SodaStream Genesis Test

Im Folgenden testen wir für Sie den SodaStream Genesis auf Herz und Nieren und hoffen Ihnen dadurch einen ersten Eindurck über diesen Wassersprudler vermitteln zu können.

 

Wassersprudler SodaStream Genesis Test

SodaStream Genesis Test

Produktbeschreibung – SodaStream Genesis

Optisch erinnert der SodaStream Genesis eher an eine Kaffemaschine, als an einen Wassersprudler. Das Gerät wird von oben und vorne bedient, wodurch ermöglicht wird, dass das Gerät auch ohne Probleme in einer Ecke stehen kann (im Gegensatz zum SodaStream Penguin). Die Wasserflasche wird mit einem Gewinde in die Halterung unterhalb des Bedienfeldes angebracht.

Zubehör:

  • 1x CO2-Zylinder (reicht für insgesamt 60 Liter Leitungswasser)
  • 1x PET-Wasserflasche

SodaStream Genesis: Handhabung

 

 

  1. PET-Wasserflasche mit Leitungswasser auffüllen
  2. Wasserflasche in den Wassersprudler einsetzen
  3. Auslöser mehrfach hintereinander drücken bis ein Geräusch erklingt, welches dumpf klingt
  4. Fertig! Genießen Sie nun Ihr erfrischendes Mineralwasser!

Je nach Belieben kann man den Sprudelgehalt noch erhöhen, indem man den Auslöser einfach nochmals drückt.

Die Reinigung des Gerätes ist sehr einfach. Einfach den CO2-Zylinder und die Wasserflasche vom Wassersprudler trennen und schon kann das Gerät ohne Probleme mit einem feuchten Lappen abgewischt werden. Die PET-Flasche sollte man per Hand reinigen, damit man möglichst lange was davon hat.

 

Pro und Conta

Ganz klar überzeugt auch in unserem SodaStream Genesis Test in erster Linie wieder das Argument des „keine schweren Kisten schleppen“ und ist ein maßgebendes Argument, um sich einen Wassersprudler wie diesen anzuschaffen.

Desweiteren ist der SodaStream Genesis, anders als die Modelle SodaStream Crystal und SodaStream Penguin mit seiner PET-Flasche für einen Haushalt mit Kindern geeignet, da es nicht so wild ist, wenn mal eine Flasche auf den Boden fällt. Auch für unterwegs eignen sich natürlich Plastikflaschen eher, als Glasflaschen.

Ein Nachteil ist natürlich auch hier wieder der Geschmack. In Glasflaschen hält sich die Kohlensäure einfach länger und ein Getränk aus einer Glasflasche schmeckt einfach erfrischender.

Selbstverständlich spart man auch mit diesem Gerät auf Dauer Geld, da es günstiger ist sich sein Mineralswasser selbst zu sprudeln, als es für teures Geld im Supermarkt zu kaufen.

Weitere Wassersprudler mit PET-Wasserflaschen (Plastik) haben wir hier für Sie getestet:

 

SodaStream Genesis Test bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.